Sonntag, 27. August 2017

Die aktuellen Kriege in EVE - Wer ist Freund, Wer Feind?

Nach 2 Wochen hat sich das Blatt in Eve mittlerweile sehr gewendet. Um es vorweg zu nehmen - Drama, Schlachten, Tränen! Alles, was man sich wünscht, wird geboten!

Goons & Ex-TEST im Norden gegen NCPL


Tja. Die groß durch das Imperium (Goons) angekündigte Eröffnung einer neuen Front ist wohl recht großartig gescheitert.

Die Goons haben sich in Hakonen niedergelassen, um von dort aus nach Tribute und darüber hinaus zu ziehen. Dabei haben sie ihre Supercarrier in Delve gelassen, um am ehesten dort ihre Heimat und damit ihre Miner, Ratter und Produzenten zu schützen.
NCPL hat sehr schnell alles an Flotten und Schiffen, vor allem aber Carrier, Supercarrier & Titanen, nach M-OEE8 verlegt.

Damit hatte das Imperium zwar auf dem Papier mehr Mitglieder, aber NCPL die deutlich stärkeren Schiffe vor Ort.

Im Verlauf der letzten zwei Wochen hat es das Imperium nicht geschafft, einen Brückenkopf aufzustellen. Alle Versuche dahingehend konnten letztlich unterbunden werden.

Das, was man hier beobachten konnte, hat das aktuelle PL-Mitglied Apothne einmal gut auf den Punkt gebracht:
"Goons do PvP to PvE. PL does PvE to PvP."

NCPL hatte mehr und bessere Fleetcommander (FCs), bessere Schiffs-Doktrinen und waren auch besser in der Umsetzung dieser. Das Imperium konnte weder mit ihren Typhoon-Schlachtschiffen noch mit Flotten von kleinen, wendigen Interceptoren erreichen, dass sich die Front zu ihren Gunsten verlagerte.

Mittlerweile sind die Kämpfe abgeebbt, das Imperium hat seine Aktivitäten von Hakonen heraus deutlich reduziert und sich eher wieder nach Delve zurückgezogen, um sicherlich aus den Kämpfen in und um Hakonen zu lernen.

TEST derweil hat sich aus diesen Kämpfen wieder zurückgezogen - nach Süden, in den Kampf um CO2.

CO2 & TRI vs alles andere um sie herum


Hier hole ich kurz zum Verständnis etwas aus.
TEST & CO2 sind nach dem großen letzten Krieg (World War Bee / Casino Wars) durch PL aus ihrer Heimat im Norden vertrieben worden, haben sich zusammen getan und die sog. Legacy Coalition gebildet, um sich im Süden niederzulassen und zu erholen - in der Hoffnung, sich irgendwann sicherlich bei PL zu revanchieren.

CO2 hatte nun vor einigen Wochen begonnen, in Feythabolis die dortigen Renter zu vertreiben. Dies rief über diplomatische Konstrukte die Drone Region Federation (DRF) auf, welche CO2 den Krieg erklärten und somit im Süden aktiv worden. TRI derweil, genervt von zu viel Blau um sich herum, hatte sich von der DRF getrennt und letztlich FCON im Visier, um Spass in neuen Schlachten zu haben.
FCON hat sich in der Zwischenzeit, sobald die Intentionen von TRI klar worden, der DRF angeschlossen, um dort Rückhalt und Unterstützung zu erhalten.
Da es naheliegend war, haben sich dann CO2 und TRI abgestimmt und arbeiten mittlerweile zusammen.
Erst kürzlich hat sich, dies möchte ich sehr gern erwähnen, die deutsche Allianz LUMPY ebenfalls in den Süden verlagert und kämpft dort auf Seite von CO2 und TRI. LUMPY ist zwar zahlenmäßig nicht zu vergleichen mit CO2 oder TRI, hat sich aber über die Jahre einen Ruf als sehr fähige PvP-Allianz erarbeitet, die nicht unterschätzt werden darf. Aus eigener Erfahrung - wenn eine LUMPY Fleet kommt, willst du hunderte Freunde um dich herum haben :D

TEST kommt jetzt in diesem Krieg ebenfalls ins Spiel. Die Spekulationen darüber, wie TEST sich in dieser Auseinandersetzung zwischen ihrem Partner CO2 und der DRF verhalten würde, waren vielfältig. Umso mehr schlug nun aber Wellen, dass TEST sich von seinem Partner CO2 trennte und sich auf Seite der DRF stellte!

Ursache dafür waren diverse diplomatische Abkommen, welche TEST eingegangen ist, andere wohl aber auch gebrochen hat. Mittlerweile scheint sich mir folgendes Bild zu erschließen, welches ich gern mit euch teile:

  • Der Anführer der Allianz CO2, GigX, scheint eine etwas schwierige Persönlichkeit mit cholerischen Tendenzen zu sein. Sowas macht Diplomatie immer schwieriger...
  • TEST und CO2 hatten, als sie in den Süden zogen, abgemacht, dass jeder eine Region für sich und eine für Renter bekommen würde. TEST hat im Verlauf des Krieges im Süden als erstes die Unterstützung von CO2 bekommen und seine beiden Regionen (Esotheria & Paragon Soul) erhalten, CO2 hatte für sich Impass bekommen, Feythabolis allerdings stand noch aus. Aber über Wochen passierte nichts - bis CO2 nun von sich aus begonnen hatte, Feythabolis zu erobern.
  • TEST derweil hatte aber mit der DRF Abkommen geschlossen, um in Norden aus der DRF-Region heraus gegen NCPL kämpfen zu können.


Damit stand TEST nun vor der Wahl, welche ihrer Partner sie vor den Kopf stoßen. Versuche, CO2 von seinem Kurs abzubringen, scheiterten. Versuche, die DRF zu beeinflussen, scheiterten. Der alte Freund drehte frei wie ein Rasender, der neue Freund verlangte Einsatz.
Oder... Vielleicht hatte ja die TEST-Führung schon frühzeitig gewusst, dass TRI sich von DRF lösen würde? CO2 in Feythabolis einfallen würde? Und auch deswegen einen Pakt mit der DRF eingegangen? Und dann einen Konkurrenten weniger, dafür aber seine Gebiete zu haben?
Man weiß es nicht...

So entschied sich nun TEST, CO2 als Partner fallen zu lassen. In wenigen Tagen werden damit Kampfhandlungen zwischen diesen beiden Allianzen beginnen...

Die Wahrscheinlichkeit, dass CO2 und TRI sich in ihren Gebieten halten können, halte ich für sehr gering. Allerdings muss man sagen, dass beide schon sehr viel von dem bekommen, was sie wollten - Content, Kämpfe, Geschichten & keine Langeweile mehr!

Bis demnächst,
Haqim.

PS: Kleines Schmankerl am Ende: Das Imperium hat eine Front eröffnet. Und der Wert der zerstörten Schiffe ist ähnlich dem Wert, den das Imperium zu Hochzeiten in Delve durch sporadische Roams auf ihre Rorqual-Miner und Super-Ratter verloren hat...
Imperium - da wünsch ich mir noch mehr, wenn ihr eine Front eröffnet ;)



Dienstag, 15. August 2017

Eve is warming up: Ein Blick auf die aktuellen Kriege

Nach längerer Abstinenz melde ich mich mal wieder zurück.
Der Grund: Es ist höchste Zeit – und EVE kommt aus dem Sommerloch heraus. So scheint es. Ich hab mich mal hingesetzt und die zwei Hauptkriege, die gerade anlaufen, etwas unter die Lupe genommen.

Interessant dabei ist, dass so ziemlich jede größere Entität des NullSec mittlerweile involviert ist.

Die Hauptspielplätze sind dabei im (HighSec-nahen) Norden um Lonetrek, Tribute und Vale of the Silent sowie im Süden Feythabolis.

Schauen wir uns das doch mal an.

Goons & TEST vs NCPL


Kurzer Rückblick. Die Goons wurden in den Casino Wars aus ihrer Heimat geschmissen und haben sich in Delve angesiedelt. Dort bauten sie in kürzester Zeit mit beeindruckender Effizienz ihr Empire wieder auf und sind wohl weiterhin mächtigste Allianz, die das Null zu bieten hat.

Die Goons haben sich wohl nun gedacht – all die Schiffe, die gebaut worden sind, müssen mal zum Einsatz kommen. Und für die Goon-PVP-Interessierten ist das Rorqual-Mining und Super-Ratting viel zu langweilig. Um diese (bis zur Action im Winter) anzufüttern, sollte man mal was machen. Training und so! Und hey – da waren doch ganz viele, die im Casino-Krieg angegriffen haben. Dann nutze man das und griff den ärgsten Gegner an: Pandemic Legion [PL] und Northern Coalition. [NC.].

TEST kommt nun dadurch ins Spiel, dass sie ebenfalls noch offene Rechnungen mit NCPL haben.






Ich habe mal versucht, die Beiteiligten zusammenzufassen:
Mitgliederzahl
Allianz
Koalition
Koalition
Allianz
Mitgliederzahl
29322
Goonswarm Federation
Goons
NCPL
Northern Coalition.
2956
3392
The Initiative.
Pandemic Legion
2408
2335
The Bastion
Pandemic Horde
13099
545
Get Off My Lawn
Guardion OTG
DARKNESS.
3155
1189
Brothers in Arms Alliance
Blades of Grass
962
2012
Tactical Narcotics Team
Mordus Angels
1504
8622
Test Alliance Please Ignore
Legacy
ChaosTheory
1230






Solyaris Chtonium
2416
47417






27730

Die Hauptkämpfe sind aktuell im LowSec, genauer gesagt im System Hakonen. Das Prinzip dort: Die Goons werfen immer wieder Fortizars ab, sodass hoffentlich NCPL nicht hinterher kommt, die alle zu zerstören. Des Weiteren wurde schon mind. 1 NCPL Sotiyo zerstört und dazu kommen die üblichen FozzySOV – Mechanismen wie Entosing-Timer generieren, Zitadellen spammen und Ceptor-Roams, alles im NCPL Space.
Ich hab das die letzten Wochen bis Monate in Querious durch – das kann ziemlich anstrengend sein :D

Ziel der Goons ist dabei wohl nicht, irgendetwas zu erobern – es geht nur darum, gegnerisches Material zu vernichten. Und gern auch zu höheren Kosten – die Industrie der Goons kann das ihrer Meinung nach aushalten. Im Gegensatz zu der von NC. & PL.
Sobald die Goons dort eine Fortizar verankert bekommen, werden sie dort wohl ihre ganzen Carrier parken (1000+ sagt die Gerüchteküche).

Wir werden sehen ^^

Drone Region vs CO2


Das läuft wohl auch schon einige Wochen und ich hab etwas Zeit gebraucht, um da durchzublicken...

CO2 und die Drone Region Federation (DRF) streiten sich um Feythabolis, was ganz im Süden von EVE liegt. Dies war mal ein Gebiet von Stainwagon, welche aber durch TEST, CO2, FCON usw. aus diesen Regionen entfernt worden sind. Dort lebten (und leben immer noch) Renter – Wing Wanderers (& Band of Backstabbers). Wing Wanderes haben  als sich abzeichnete, dass Stainwagon sich nicht halten konnte  ganz schnell die Seite gewechselt und sind mittlerweile Teil der DRF. Band of Backstabbers scheint eher auf CO2's Seite zu sein...





Da die beteiligten Parteien doch etwas mehr sind – auch hier eine (vorläufige) Auflistung:
Mitgliederzahl Allianz Koalition
Koalition
Allianz
Mitgliederzahl
5120 Circle-Of-Two CO2 + Friends
DRF
Shadow of xXDEATHXx
7402
1262 Triumvirate.


Brothers of Tangra
5119
192 (vor kurzem noch ca. 500) Band of Backstabbers


Legion of xXDEATHXx
2514







Infinity Space.
2165







SOLAR FLEET
1408







Fidelas Constans
2910







Wing Wanderers
1736
6382





23254

Sofern mir jemand helfen kann, das hier genauer und vollständiger aufzulisten, würde mich das sehr freuen!

Den Kampf um Feythabolis finde ich persönlich ja noch interessanter als den der Goons. Hier geht es nämlich um Space! DRF hat sicherlich deutlichst mehr Member, aber bekommen sie all die Member auch regelmäßig mobilisiert? CO2 und TRI haben meiner Meinung nach im letzten Jahr mehr Kampferfahrung sammeln können als DRF. Inwiefern sich das auszahlt, ist nicht klar. Aber CO2 wird sich so leicht sicherlich keinen Space abringen lassen. DRF hat mit seinen Ferox-Fleets CO2 bisher ganz gut auseinander genommen, dafür hat (bisher) bei wichtigen Anlässen dann aber CO2 so viele Capitals, FAX und Co gedropt, dass man mit Ferox nicht weit kommt. Spannend wird es da, wenn DRF dann auch seine eigenen Capitals und Supers und Titans vor Ort haben sollte...

Weiteres


Weil ich mittlerweile weiß, wie es geht, hier noch ein Blick über die Regionen und Allianzen hinaus.


Wenn man sich die Kills / Losses über die Regionen anschaut, merkt man, dass doch trotz viel Trara in den aktuellen Kriegen davon statistisch wenig zu sehen ist.

Lonetrek kommt in Schwung, Feythabolis nicht zu sehen
Lonetrek Peak ganz am Ende, nicht so bewegend, Forge Peak in der Mitte = Jita Burn

Auch zu sehen: Interceptoren und andere kleine Schiffe werden häufig geflogen:

Auf Schiffsklassen bezogen wird dies ebenfalls deutlich:

Schaut man auf den Wert, statt auf die Anzahl, dreht sich das ganze natürlich und wir sehen ganz andere Schiffe:
Loki führt, T1 Battlecruiser durch Ferox & Hurricane vertreten

So, das wär es erstmal soweit von mir. Ich bin jetzt etwas besser im Bilde, ihr vielleicht auch.
Wünsche, Anregungen, Kritiken?

Fly safe!
Haqim.

Dienstag, 28. Februar 2017

Winter War findet ein Ende, neue Wege

Der Winter War ist beendet, leider habe ich nicht die Zeit gefunden, das näher beschreiben zu können.

Letztlich war aber Catch der zentrale und entscheidende Schauplatz - die durch VOLT-Abtrünnige an TESTCO verkaufte Zitadelle und die Zitadelle von LUMPY haben letztlich einen starken Ausschlag gegeben, dass Stainwagon sich in Süd-Eve nicht hat halten können. Manche andere Fehler sind sicherlich gemacht worden - aber so läuft das nun mal.

Wie sieht der Süden von Eve nun aus?


  • Esoteria und Paragon Soul sind an TEST gegangen, Stainwagon wird aus Stain heraus weiterhin Roams fliegen und kämpfen
  • Faythabolis und Omist ist im Besitz klassischer Renter, WSHOT & KWG haben kurzerhand die Seiten gewechselt und zahlen jetzt dem neuen Chef
  • Impass ist im Besitz von CO2
  • Tenerifis und Immensea ist im Besitz der Phoenix Coalition (FCON usw)
  • Catch ist recht zersplittert, diverse Corps und Allianzen haben dort SOV (etwa TIKLE, DV, WALKA, REQ, CO2, ...), neu dazu kommt BRAVE, welche von Test nach Catch eingeladen worden sind und sich hier niederlassen wollen (was etwa Goons und Tri zu nutzen scheinen, um Kämpfe zu finden). Letztlich eine unruhige Gegend.
  • Providence ist weiterhin Heimat für CVA
  • Querious hat den sog. QFC, Querious Fight Club, in dem auch immer wieder Kämpfe stattfinden und wo sich ehem. Catch-Bewohner wie VOLT und Cold Steel Alliance / AVA hin zurückgezogen haben, WAFF3 joint dem Ganzen zur Zeit ebenfalls.


Für mich persönlich hat sich durch den Krieg nun auch einiges geändert. Ich habe sehr viel über Eve, die Politik darin, aber auch Krieg, Flotten und PvP gelernt. Das mag ich definitiv nicht missen - im Gegenteil, gern mehr davon! Leider sind bei Men of Business nicht alle so eingestellt, was in den letzten Phasen des Krieges in Esoteria doch sehr deutlich wurde. Während sich dann Men of Business der Cold Steel Alliance in Querious angeschlossen hat, habe ich mit einigen Gleichgesinnten nach Alternativen gesucht. Wir werden nun alten Kampfgefährten beitreten - VOLT. Mit ihnen zu fliegen hat immer viel Spass gemacht und ihr Style und Leben passen eher zu uns als das von Men of Business.

Wir werden auch wieder anfangen, zu rekrutieren - allerdings dann nicht mehr mit Schwerpunkt des Minings und Rattings im NullSec und jungen Piloten, sondern mit Schwerpunkt PvP und schon erfahreneren Piloten. So planen wir etwa diverse Fittings zu testen, Hotdrops zu fliegen, kleine schnelle Roams, BS-Roams und und und. Ich denke, in Querious sind wir dafür sehr gut angesiedelt.

Ich bin sehr gespannt und freu mich schon drauf!

Ach ja, noch eine kleine Ergänzung. In den letzten Wochen habe ich mich mit Incursions beschäftigt und diese kennen gelernt. Wo ich früher dachte, das wäre etwas sehr Elitär-Kompliziertes, wurde ich doch nun abgeholt und durfte lernen, dass Incursions doch nicht so elitär sind, sondern eine schöne Sache, um in Gemeinschaft gutes ISK zu verdienen, so man dies möchte.
Hier möchte ich explizit die Jungs von Warp To Me empfehlenmit denen ich wiederholt geflogen bin und dies jedem nur wärmstens ans Herz legen kann!

Freitag, 27. Januar 2017

PARLEY - das kleine gallische Dorf

Ich muss ja sagen, dass ich ziemlich stolz auf unsere kleine Allianz bin.

Catch ist überrand. Wie sieht das aus? So:

Ganz Catch? Naja - fast! Eine kleine Insel weigert sich beharrlich :D

Kleine 5-Mann-Gangs reichen bei uns nicht! Da muss schon mehr kommen, TESTCO ;)

Auch sehr schön - Abbauen einer Fortizar. Verteidigt und geschafft :)

Oder MoveOp von Schiffen und Assets aus Catch raus. Direkt durch das Gebiet, was TESTCO sich geholt hat. Mit 40+ Leuten der Ally im TS, inkl. Ratting-Rattles und sogar einer Orca! Aber auch Scouts, Logi und und und. War schon geil :D





Montag, 16. Januar 2017

Winter War - Catch down

Das war mal wieder ein spannendes Wochenende und viele ISK wurden zerschossen ^^

Die Hauptkämpfe fanden dabei wieder im Staging-System von Stainwagon statt - V-3YG7 und dort vor allem an den beiden Fortizar von Stainwagon sowie am Outpost selbst. Dabei sind wohl allein in V-3 sicherlich über 3000 Schiffe zerplatzt. Mittlerweile ist der Outpost ein Freeport und den Fortizars von Stainwagon geht es auch nicht mehr so gut...

Die Übernahme der Zitadelle in 36N-HZ und die komplette Übernahme von F4R2-Q haben letztlich dazu geführt, dass sich das Blatt in Catch endgültig gewendet hat.
Schauen wir mal, wie es in Catch nun aussieht:

TESTCO (ich bleib jetzt bei dem Namen) konnte erfolgreich 36N erobern und nutzt es jetzt als Staging-System (roter Pfeil). Die ganze Constellation um F4R konnte komplett Steel und VOLT abgenommen werden und auch Constellation XR9-LP konnte von AAA übernommen werden. Beides Rot eingekreist. Damit hat TESTCO nun eine gute Basis, um als nächstes vor allem wohl den Norden und Westen zu erobern und sich letztlich ganz Catch einzuverleiben.

Was machen nun die ursprünglichen Bewohner von Catch? Nicht schwer zu erahnen - sich zurückziehen, während man an der Front das Vorankommen so sehr erschwert, wie nur möglich!

Stainwagon wird sich nach Stain zurückziehen und tiefer in seine Kernlande. Wenn TESTCO weiterhin so Druck macht, kann Stainwagon aber noch deutlich mehr verlieren als Catch. Dafür plane ich aber in den nächsten Tagen einen separaten Blog-Eintrag, der sich mit den Regionen jenseits von Catch beschäftigt.
Steel & AVA sind mittlerweile nach Querious gezogen. Den Gerüchten nach zieht auch VOLT in einige Systeme in Querious ein. Inwiefern VOLT versuchen wird, den Süd-Westen von Catch (grün markiert) zu halten, ist mir aktuell noch unklar. Die Chancen eines Erfolges dafür stehen meiner Meinung nach aber schlecht. 

Dazu will ich kurz Querious, genauer den Querious Fight Club (QFC), erklären, da die etwas spezieller sind.
Der QFC ist ein eher loser Haufen von Corps und Allianzen, die sich vor allem zum Small Scale PVP mit kleineren Schiffen zusammen gefunden haben. Wer dort lebt, hat zu guten Teilen Neutrale um sich - und diese sind frei zum Abschuss. Und man selbst auch. Jeder ist Willkommen, so er sich halten kann. Organisation sonst scheint es in Querious nicht wirklich zu geben, wenn man auch Gerüchte hört, dass die Goons dort einen gewissen Einfluss haben. Direkt vor Delve würde mich das nicht wundern :D
Ist sozusagen so ein bisschen wie Ruanda ;)

Neben Querious ist natürlich Stain interessant. Bei Stain ist wichtig, dass dies ein sogenanntes NPC-Null Gebiet ist. Das bedeutet, dass hier keine Spieler SOV haben, sondern NPCs, in diesem Falle die Sanshas. Dies hat einige Auswirkungen - eine davon ist, dass die Outposts dort den NPCs gehören und niemand sie erobern kann. Damit ist Stainwagon aus Stain defakto nicht entfernbar. Sie werden immer docken, bauen und reshippen können. Die ISK-Versorgung dort ist natürlich deutlich schlechter...

Für Interessierte empfehle ich ebenfalls sehr die Analysen vom Nosy Gamer und Jin'taan!

Montag, 9. Januar 2017

Winter War und TESTCO lässt sich nicht lumpen

Ein kleines Update von der Front.

Das letzte Wochenende war wie erwartet wieder heiß. Am 6. Januar ist ja bekanntlich das russische Weihnachtsfest - das muss genutzt werden! Dachte sich zumindest TESTCO, wie ich die angreifende Super-Coalition mal nennen will.

Als ich dann Samstag Abend einloggte, traute ich den Jungs im TS erst nicht so ganz - da hat TESTCO doch tatsächlich ca. 2500 Piloten zusammen bekommen - und zwar nicht irgendwo, sondern im Soviet Unien (SU) - Staging System V-3YG7 mitten in Catch! Das war dann nach FC wohl eine Übermacht von 3:1. Wir sind dann mit 150 Cepis auf Störung und kleinere Abschüsse geflogen.

Ich bin mir nicht sicher, von wo TESTCO gestartet sind - allerdings hilft der Zugriff auf die Fortizar von LUMPY in MB-NKE sicherlich - von dort hat man schon einen Zugriff auf große Teile von Catch:


SU & Co (SU Coaltion + Imperium) haben es dann noch geschafft, die Station zu beschützen, den I-Hub allerdings nicht. CO2 hat jetzt einen I-Hub in V-3YG7 stehen und während ich hier schreibe, dürfte gerade ein harter Kampf entbrennen um genau diesen I-Hub.

Warum sind die I-Hubs im neuen SOV-System so wichtig? Ohne sie ist es fast unmöglich, den Active Defense Multiplyer (ADM) hoch zu halten - und über diesen erhält der Verteidiger sozusagen Vorteile in der Verteidigung der Systeme. Wird der I-Hub zerstört, fällt der ADM rapide. Ist er sogar in den Händen der Aggressoren, können diese sozusagen den Spieß umdrehen und sich die Vorteile des ADM zu Nutze machen, um das System endgültig zu übernehmen. Bei letzterem muss ich eingestehen, nicht 100%ig sicher zu sein, das dem so ist.

Derweil hat TEST auch in F4R2-Q TEST weiter Boden gewinnen können und einen I-Hub platzieren und die Station zum Freeport umwandeln können.

Um den die ganze Krönung zu geben, verlassen die ersten schon das Boot - genau genommen hat, wie hier zu lesen, eine Corp von VOLT doch tatsächliche ihre Zitadelle in 36N-HZ an TESTCO verkauft. Die wurde dann auch schnell hinaus geschmissen - aber schön ist es für SU&Co nicht, wenn jetzt TESTCO mitten in Catch eine Zitadelle hat - wie man bei dieser Range-Analyse sieht:

Damit hat TESTCO es geschafft, gute Brückenpunkte in Catch zu bekommen, um nicht mehr aus dem LowSec heraus agieren zu müssen sowie ganz Catch erreichen zu können.

Wenn Sie dann auch weiterhin immer wieder 2500 Piloten zusammen bekommen, sieht es nicht gut aus für SU&Co.

To Be Continued ...

Montag, 2. Januar 2017

Winter War startet heiß!

Ab dem 1. Januar sollte es losgehen mit der Invasion. Tja - und pünktlich am 1. Januar trudelt eine entsprechende Nachricht ein - CTA, Max Numbers, Fortizars zum Abschießen!

Das spricht sich auch schnell in der Corp rum - und da ich selbst in den letzten Wochen nicht so viel Zeit für Eve hatte, musste ich da natürlich dabei sein!

Also alles organisiert, zurecht gelegt und - abends eingeloggt. Zum Staging gesaust, in die Flotte rein und geschaut, was geflogen werden sollte. Proteus Armor. Da ich bis jetzt mit viel Spass Logis fliege, kauf ich auch gleich eine Oneiros zusammen und bin gerade so rechtzeitig zum Abdocken fertig. Puh!

Ein Bridge weiter sind wir auch schon in F4R2-Q - zusammen mit über 3000 anderen Piloten. Und Hallo TiDi...

TiDi würde dann den ganzen Abend und die Nacht durch bei 10% bleiben. Ich muss sagen - das nervt schon. Ob das irgendwann mal besser wird?! Während ich mit dem Aufschalten und Locken kämpfen musste, hatten andere Kollegen mit damit zu leben, dass sie gefühlt eine Stunde brauchten, um Munition zu wechseln... Und Discos gab es auch...

Die ersten Stunden liefen dann auch ziemlich gut. Bei geschätzt 50-100 Logi-Piloten konnten wir den einkommenden Schaden gut abfedern, während die T3s sich durch Machariels, Hurricans, Tengus und Svipuls fraßen. Der dicke Tank der T3s in Kombination mit vielen T2 Logis ist schon verdammt gut zu fliegen.

Der Brawl an Planet 6 löste sich dann irgendwann auf und die Flotte wurde verlagert - zu den Fortizars. Leider hatten wir dann letztlich keine gute Position und wurden vom Feind eingekesselt. Da kam dann auch irgendwann so viel Schaden rein, dass man gerade noch Reps auf eine Proteus legen konnte, die noch bei 90% Armor war - und im nächsten Moment war sie schon tief in der Struktur. No Chance to Rep ...

Da es dann auch schon deutlich nach Mitternacht war, versuchte ich noch, irgendwie wegzukommen - aber vergebens.

6 Stunden in Fleet war dann schon anstrengend - aber gut, hat sich gelohnt.
Ein Kollege war 5 Uhr morgens noch in Fleet...

Wie lief es generell?
Einen Battle Report zu bekommen ist schwer, das ist zu viel an Kills für die Sites.
Dotlan verdeutlicht aber das Ausmaß:



Ein BR für ca. 22 Uhr ET ist auch hier vorhanden - das ist sozusagen ungefähr der Start von allem.
Auch wurde im System insg. 3.8 Trillionen ISK zerschossen.
Eine Analyse gegen 21 Uhr ET, was so da war:



Das Ziel, die Fortizars von Test und CO2 zu zerstören, wurde erreicht. Dafür haben die Verteidiger wahrscheinlich den ISK-War verloren. Zumindest haben die Goons letztlich 5 Supers verloren.

to be continued ...